27.04.2018

Silberner Meisterbrief ab Jahrgang 1993

Der Silberne Meisterbrief wird anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Erwerbs des Meisterbriefes (Beginn Meisterjahrgang 1993) an Meister verliehen, die noch als Inhaber eines Handwerksbetriebes in die Handwerksrolle eingetragen sind. Die Meister des Jahrgangs 1993 werden von der Handwerkskammer automatisch angeschrieben. Der Silberne Meisterbrief wird je nach Wunsch im Rahmen einer Veranstaltung oder im Unternehmen übergeben beziehungsweise auf Wunsch auch per Post zugstellt.

Frühere Jahrgänge auf Antrag

Meister des Meisterprüfungsjahrgangs 1992 und 1991, die noch als Inhaber eines Handwerksbetriebes in die Handwerksrolle eingetragen sind, wird der Silberne Meisterbrief auf Antrag ausgestellt. Die Kosten der Urkunde trägt die Handwerkskammer Chemnitz. Meister des Meisterprüfungsjahrgangs 1990 und früher, die noch als Inhaber eines Handwerksbetriebes in die Handwerksrolle eingetragen sind, wird der Silberne Meisterbrief auf Antrag ausgestellt. Die Kosten der Urkunde in Höhe von 35 Euro trägt der Antragsteller.

Auch für angestellte Meister

Der Silberne Meisterbrief kann auch auf Antrag des Betriebes für angestellte Meister verliehen werden. Die Kosten der Urkunde in Höhe von 35 Euro trägt der Betrieb. Die Übergabe erfolgt durch den Antragsteller.

Dem formlosen Antrag auf Ausstellung des Silbernen Meisterbriefes ist immer eine Kopie des Meisterzeugnisses oder Meisterbriefes beizufügen.

Ansprechpartner: Ute Seifert, Abteilung Veranstaltungen, Telefon 0371 5364-237, Fax: 0371 5364-224, E-Mail: .