26.06.2018

Sächsischer Meilenstein

Für den "Sächsischen Meilenstein" können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Sachsen bewerben, die in den Jahren 2013 bis 2017 eine Nachfolgeregelung umgesetzt haben. Ausgezeichnet werden gelungene Übernahmen, die besonders umsichtig geplant und erfolgreich umgesetzt worden sind. Die Unternehmensnachfolge kann im Familienunternehmen, als Verkauf oder als Beteiligung bzw. Fusion durch ein Unternehmen verwirklicht sein. Die Übernahme muss vollzogen sein, d.h. dass die Geschäftsführung und mindestens 50 Prozent der Geschäftsanteile bereits übergeben sind.

Die Bewerbung

Der Wettbewerb beginnt mit der Auslobung des Preises am 11. Juni 2018. Die Bewerbungen sind schriftlich per Post oder E-Mail bei der BBS/MBG einzureichen. Einsendeschluss ist der 17. August 2018. Alle Informationen zum Preis und den Fragebogen für die Anmeldung erhalten Sie auf der Website www.saechsischer-meilenstein.de.

Der Preis

Der "Sächsische Meilenstein" wird in drei Kategorien vergeben: familieninterne, unternehmensinterne und unternehmensexterne Unternehmensnachfolge. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Zusätzlich wird ein Sonderpreis verliehen, der mit 1.000 Euro Preisgeld dotiert ist.

Bei den Anmeldeformalitäten unterstützt Sie gern Silke Loos:

Tel. 0371-5364-207, E-Mail: