05.04.2019

Deutsche Brotkultur

Foto: AMH

Mit ca. 3.200 eingetragenen Brotspezialitäten haben es die Innungsbäcker geschafft: Die Deutsche Brotkultur wurde durch die nationale UNESCO-Kommission 2014 in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

In Deutschland arbeiten zu jeder Zeit und an jedem Ort die Bäckerinnen und Bäcker daran, ihr kostbares Gut – das Brot – zu verfeinern und weiterzuentwickeln und neue Sorten zu erfinden. Die Vielfalt der Brotsorten liegen in der Art des Getreides, der Form und Größe, den verwendeten Zutaten und dem Backverfahren zu Grunde und sind im Brotregister eingetragen. Als Geselle und Fachkraft im Bäckerhandwerk werden Sie Spezialist auf diesem Gebiet und verbinden Tradition und Können zu etwas Einzigartigem, neben Brot und Brötchen, Kuchen und Bretzeln vertiefen Sie Ihre fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse und erweitern Ihr Wissen von der Ernährungslehre über innovative Arbeitstechniken bis hin zur Kalkulation.

Weitere Informationen zum Lehrgang

Fördermöglichkeiten:
Aufstiegs-BAföG
Weiterbildungsscheck betrieblich der SAB
Weiterbildungsscheck individuell der SAB