02.05.2019

Was tun, wenn der Chef ausfällt?

Foto: iStock © People Images

Laut Statistik ist jede dritte Betriebsaufgabe bzw. -übergabe durch Krankheit, Unfall oder Tod des Unternehmers bedingt - diese Schicksalsschläge treten plötzlich ein und führen ohne Vorsorge zu existenzgefährdenden Unternehmens- und Lebenskrisen! Bereits ein 14-tägiger Ausfall kann schwerwiegende Folgen haben.

Mit dem neuen Notfallordner der Handwerkskammer Chemnitz können die wesentlichen und für einen solchen Notfall erforderlichen Informationen strukturiert aufgearbeitet werden. Die Formulare und Muster dienen zur übersichtlichen Erfassung von wichtigen Ansprechpartnern, Vollmachten, Verträgen, Terminen oder Fristen. Mit Hilfe derer können Sie Ihre Unterlagen für einen Notfall selbständig erstellen bzw. jederzeit bearbeiten und pflegen.

Die Handwerkskammer Chemnitz sensibilisiert in drei Regionalveranstaltungen über diese Vorsorge. Im Fokus steht das Thema „Notfallordner für Handwerksbetriebe“. Dieser wird den Teilnehmern zu den Veranstaltungen erläutert und ausgereicht:

Termine und Orte:
-    Dienstag, den 21. Mai 2019        17.00 bis 18.30 Uhr in Chemnitz
-    Mittwoch, den 22. Mai 2019        17.00 bis 18.30 Uhr in Plauen
-    Donnerstag, den 23. Mai 2019    17.00 bis 18.30 Uhr in Freiberg

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Veranstaltungen

Sie können an einer der Veranstaltungen nicht teilnehmen? Dann kontaktieren Sie Ihren Betriebsberater der Handwerkskammer Chemnitz. In einem persönlichen Gespräch erhalten Sie ihren persönlichen Notfall-USB-Stick.

Kontakt: Mandy Pross, Tel. 0371 5364-206,