HWK-Chemnitz /  Ausbildung /  Wege ins Handwerk /  Karrieremöglichkeiten im Handwerk / Berufsausbildung mit Abitur - DUBAS

Duale Berufsausbildung mit Abitur Sachsen (DUBAS)

Beruf

Elektroniker*in - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
Du möchtest eine Ausbildung zum Elektroniker - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik beginnen und gleichzeitig dein Abitur erwerben? Dann ist dieses Modell genau das richtige für dich!

Abschlüsse

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Gesellenabschluss

Dauer

4 Jahre

Lernorte

Ausbildungsbetrieb
Berufliches Schulzentrum für Technik August Horch Zwickau
Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik Werdau

Zielgruppen

Oberschüler*innen
Nach dem Realschulabschluss erst noch Abi machen oder gleich in eine Ausbildung starten? Kombiniere einfach beides und halte dir für deine weitere berufliche Karriere alle Türen offen!

Gymnasiast*innen
Du befindest dich gerade in der Sekundarstufe I aber dir fehlt neben dem theoretischen Schulstoff der Praxisbezug? Die Kombination von Berufsausbildung und Abiturstoff löst dieses Problem!

Ablauf

Die Ausbildung beginnt vollzeitschulisch am Beruflichen Schulzentrum. Im ersten Schulhalbjahr besuchst du dort das Berufliche Gymnasium und erhältst bereits berufsbezogenen Unterricht.
Die betriebliche Berufsausbildung startet im zweiten Schulhalbjahr. Du schließt mit dem Betrieb einen regulären Ausbildungsvertrag über dreieinhalb Jahre ab. Während deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung erhältst du eine Ausbildungsvergütung.

Die Hälfte der Ausbildungsdauer findet im Betrieb und im überbetrieblichen Ausbildungszentrum statt. Die andere Hälfte, circa 27 Wochen pro Ausbildungsjahr, im Beruflichen Schulzentrum.
Im Beruflichen Schulzentrum werden neben den berufsbezogenen Inhalten auch die Inhalte zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife vermittelt. Der Unterricht findet in Fachklassen statt und ist als Blockunterricht organisiert.

Nach vier Jahren hältst du dann dein Abiturzeugnis sowie den Gesellenbrief für den Beruf des Elektronikers - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik in deinen Händen.

Bewerbung

Zuerst musst du dich mit deinem Halbjahreszeugnis der zehnten Klasse beim Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik des Landkreises Zwickau mit Sitz in Werdau bewerben. Alle weiteren Hinweise und Dokumente findest du auf der Homepage (https://www.bsz-wgt-werdau.de/) des BSZ. Alle wichtigen Fragen zum schulischen Ablauf sowie zu den Zugangsvoraussetzungen kann dir die Schulleiterin, Frau Schmidt, beantworten.

Spätestens im Verlauf des ersten Schulhalbjahres musst du dann einen Ausbildungsvertrag vorweisen können. Bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb unterstützt dich die HWK Chemnitz sehr gern. Ruf einfach an oder schreib eine E-Mail!

Vorteile

  • Theorie UND Praxis: Du lernst in den vier Jahren alles, was du zum Erwerb des Abiturs benötigst. Zusätzlich erlernst du aber auch den Beruf des Elektronikers - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Du kombinierst also das Fachwissen aus der Berufsschule mit den berufspraktischen Fertigkeiten, die du im Ausbildungsbetrieb vermittelt bekommst.
  • Zeitersparnis: Zu deiner dreieinhalbjährigen Berufsausbildung kommt bei DUBAS nur ein halbes Jahr dazu. Würdest du also alles einzeln absolvieren – erst das Abi und dann die Ausbildung – wärst du nicht so schnell am Ziel.
  • Ausbildungsvergütung: Während deiner Ausbildung erhältst du vom Ausbildungsbetrieb natürlich monatlich dein Lehrlingsentgelt. Du bist also auch finanziell unabhängiger von deinen Eltern.
  • Karriereperspektiven: Mit den beiden Abschlüssen schaffst du eine super Grundlage für dein späteres Berufsleben. Du kannst natürlich weiter in deinem Ausbildungsbetrieb arbeiten, hast aber auch die Möglichkeit, dich zusätzlich noch weiter zu qualifizieren und damit eine Führungsposition oder gar die Übernahme eines Unternehmens anzustreben.