Es sind Hände zu sehen, die Holz an einer Hobelbank bearbeiten.
Adobe-Stock-C-Photographee-eu

Haus der kleinen Forscher

Mit dem Fortbildungsangebot der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unterstützt die Handwerkskammer Chemnitz die frühkindliche Bildung im MINT-Bereich und möchte damit
langfristig zur Sicherung des Nachwuchses an gut gebildeten Fachkräften beitragen.

Seit Juli 2009 ermöglicht die Handwerkskammer Chemnitz als Kooperationspartner der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" Kindern im Kita- und Grundschulalter die alltägliche Begegnung mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Mit einem kontinuierlichen Angebot an Fortbildungen zu verschiedenen Themen möchten wir pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Horten und Grundschulen dabei unterstützen, den Entdeckergeist der Kinder zu fördern und den vielen spannenden Fragen ihrer Erfahrungswelt nachzugehen. Sie erhalten in praxisnahen Fortbildungen vielfältige Anregungen, die Mädchen und Jungen bei der Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen sowie mathematischen und technischen Fragestellungen zu begleiten.

Die alltägliche Begegnung der Kinder mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) soll dauerhaft in den Kindertagesstätten, Horten und Grundschulen der Region verankert werden. Die frühkindliche Bildung im MINT-Bereich verbessert nachhaltig die Bildungschancen und trägt langfristig zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses bei.

Umfangreiche Informationen, Anregungen und spannende Praxisideen finden sich unter www.haus-der-kleinen-forscher.de.

Neugierig geworden? -  Zu unserer Netzwerkseite mit den nächsten Fortbildungsthemen und Terminen gelangen Sie hier...

... also, jetzt anmelden und mitforschen!

Leider können während der Zeit der Corona-Pandemie keine Präsenz-Fortbildungen stattfinden. Daher laden wir alle pädagogischen Fach- und Lehrkräfte herzlich ein, die vielfältigen Online-Lernangebote auf dem CAMPUS, der Lernplattform der Stiftung Haus der kleinen Forscher, unter www.campus.haus-der-kleinen-forscher.de zu nutzen.

Weitere Informationen zur Online-Lernplattform „CAMPUS“ finden Sie in dieser Information.

Weitere Informationen zum Projekt "Haus der kleinen Forscher"

  • Zielgruppe

    Zielgruppe

    Pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Horten und Grundschulen werden durch die von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" entwickelten Fortbildungen dabei unterstützt, den Entdeckungs- und Forschungsprozess der drei- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen qualifiziert zu begleiten.

  • Projektablauf

    Projektablauf

    Die Handwerkskammer Chemnitz ist lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und bietet praxisnahe Workshops für pädagogische Fach- und Lehrkräfte in den Landkreisen Mittelsachsen und Erzgebirgskreis an. Von der Stiftung ausgebildete Trainerinnen leiten die Fortbildungen zu verschiedenen Themen, in denen neben naturwissenschaftlichem, mathematischem und technischem auch pädagogisches Hintergrundwissen vermittelt wird.

    In jeder Fortbildung haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, neue Forscher- und Experimentierideen selbst auszuprobieren, die mit drei- bis zehnjährigen Kindern in Kita, Hort und Grundschule mit einfachen Alltagsmaterialien umgesetzt werden können.

    Die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte können je nach Bedarf mit jedem Thema des Fortbildungsprogramms einsteigen.

    Sie erhalten zu jedem Fortbildungsthema praxiserprobte pädagogische Materialien der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ wie Broschüren, Karten-Sets und Handreichungen für ihre Einrichtung.

     

  • Ergebnisse und Aktuelles

    Ergebnisse und Aktuelles

    Seit März 2010 nahmen mehr als 2000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus 296 Kindertagesstätten und Horten sowie aus 40 Grundschulen an ca. 500 Workshops teil. Bisher wurden Workshops zu 16 Themen veranstaltet: Forschen mit Wasser, mit Luft, mit Magneten, mit Sprudelgas, Forschen zu Klängen und Geräuschen, Licht-Farben-Sehen, Strom und Energie, Wasser in Natur und Technik, Mathematik in Raum und Form sowie Zahlen, Zählen, Rechnen - Mathematik entdecken, Technik – Kräfte und Wirkungen, Forschen rund um den Körper, Informatik entdecken, Technik - von hier nach da, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und MINT ist überall.

    51 Kindertagesstätten, 2 Horte  und eine Grundschule erhielten bisher die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“, viele davon bereits zum wiederholten Mal. Zu den Zertifzierungsveranstaltungen  und den zertifizierten Einrichtungen haben wir eine Übersicht eingestellt.

    Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ waren zum „Tag der kleinen Forscher 2016“, unter dem Motto „Willst du mit mir feiern?“ die Kinder der Kita „Friedrich Fröbel“ aus Lugau  in der Konditorenwerkstatt der Handwerkskammer Chemnitz zu Gast, um Geburtstagskuchen zu backen und dabei der Frage nachzugehen, wieviel Naturwissenschaften im Backen stecken kann.

     

  • Ausblick

    Ausblick

    Das Angebot an Fortbildungen und Materialien wurde  um „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erweitert. Für diese Thematik gibt es erstmals zusätzlich spezielle Angebote für Kita-Leitungen. Auch bei „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ bleibt der Bezug zu den MINT-Themen gewahrt.

    Pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus bisher noch nicht teilnehmenden Kitas, Horten und Grundschulen sind herzlich zu den Fortbildungen eingeladen.

    Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ strebt ein Fortbildungsprogramm für Grundschullehrerinnen und –lehrer nach dem Blended-Learning-Prinzip an, in dem Präsenz- und Onlinemodule fest verzahnt sind. Im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung am 13. Juni 2019, in der die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mit ihren Kooperationspartnern auf zehn Jahre erfolgreiches Engagement in Sachsen zurückblickte, unterzeichneten Kultusminister Christian Piwarz und Stiftungsvorstand Michael Fritz eine gemeinsame Absichtserklärung, zukünftig den Grundschullehrkräften die Teilnahme an „Haus der kleinen Forscher“-Fortbildungen für den Unterricht ermöglichen zu können.

     

  • Fördermittelgeber

    Fördermittelgeber

    Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm für eine gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Partner der gemeinnützigen Stiftung "Haus der kleinen Forscher" sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Stiftungspartner...