Sächsischer Digitalpreis wird erstmalig verliehen

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 2. September 2022 möglich.

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) verleiht in diesem Jahr zum 1. Mal den »Sächsischen Digitalpreis«.

Digitalminister Martin Dulig: »Ausgezeichnet werden sollen beispielhafte Projekte, die durch die Anwendung moderner und innovativer Technologien Impulse zur Nutzung digitaler Lösungen setzen. Im Mittepunkt stehen anwendungsorientierte und erprobte Lösungen, Maßnahmen und Dienstleistungen, die mittels digitaler Prozesse die Abläufe in verschiedenen Lebensbereichen verbessern, als auch Produkte und Geschäftsmodelle auf Soft- und Hardwarebasis.« Im Fokus dieser Lösungsansätze stehen dabei die Erzielung eines besonders hohen Innovationsgrades und ein großer gesellschaftlicher Mehrwert – bei gleichzeitiger Beachtung der Informationssicherheit.

Der Sächsische Digitalpreis ist insgesamt mit bis zu 165.000 Euro dotiert. Er wird jeweils in den Kategorien »Wirtschaft«, »Gesellschaft« sowie »Open Source« vergeben.

Bewerben können sich alle, die ein passendes Projekt und ihren (Unternehmens-)Sitz im Freistaat Sachsen haben. Wettbewerbsbeiträge müssen im Freistaat Sachsen durch die Bewerberin/den Bewerber entwickelt und umgesetzt worden sein. Bewerbungen können ab heute bis zum 2. September 2022, 10 Uhr, über das Beteiligungsportal unter folgendem Link eingereicht werden.

Eine vom SMWA berufene Jury aus Expertinnen und Experten wählt aus den eingegangenen Bewerbungen zunächst die Nominierten aus. Im anschließenden Publikums-Voting werden die Plätze 1 bis 3 vergeben. Hierfür werden für die Nominierten Kurzfilme produziert und auf der Website des Sächsischen Digitalpreises präsentiert. Das Publikums-Voting ist für den November 2022 geplant. Die Preisverleihung erfolgt auf der Veranstaltung forum.sachsen.digital, am 14. Dezember 2022.

Link zur Online-Bewerbung

Ansprechpartner in der Handwerkskammer Chemnitz
Torsten Gerlach, BIT (DIGI), 0371 5364-311,

19.07.2022