FUTURESAX

Wettbewerb Sächsischen Staatspreise - Gründen, Transfer, Innovation -

Es ist soweit: Am 15. September wurde die Bewerbungsphase für den Sächsischen Staatspreis für Innovation 2023 eröffnet. Zum 22. Mal lobt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Unternehmenspreis aus, dessen Wettbewerb durch futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, begleitet wird. Bis zum 8. März 2023 sind etablierte sächsische Unternehmen, deren Gründung mindestens fünf Jahre zurückliegt, aufgerufen, sich mit ihren innovativen Produkten, Dienstleistungen, Prozessen, Verfahren oder Geschäftsmodellen zu bewerben. Voraussetzung: Sie müssen in den letzten drei Jahren erfolgreich am Markt oder im eigenen Unternehmen umgesetzt worden sein.

Mit dem Sächsischen Staatspreis für Innovation werden alle zwei Jahre herausragende Innovationen der sächsischen Wirtschaft öffentlichkeitswirksam gewürdigt. Die teilnehmenden Unternehmen erwarten nicht nur Preisgelder in Höhe von insgesamt bis zu 50.000 Euro, sondern auch eine mediale und öffentlichkeitswirksame Begleitung, die Einbindung in das futureSAX-Netzwerk mit über 10.000 Kontakten aus Wissenschaft und Wirtschaft, ein Nominiertenportrait sowie der Zugang zu Kapitalgebenden und die Aufnahme in das futureSAX-Innovationsradar.

Im Rahmen des Wettbewerbs wird zudem der Sonderpreis der Sächsischen Handwerkskammern für Innovation im Handwerk verliehen. Über das onlinebasierte Bewerbungsverfahren können sich interessierte Unternehmen ab dem 15. September 2022 bis zum 8. März 2023 unter https://www.futuresax.de/innovationspreis/ bewerben. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.futuresax.de/unternehmen/saechsischer-innovationspreis/

 

Die Handwerkskammer Chemnitz unterstützt Sie gern. Ihr Ansprechpartner für Rückfragen sind:

  • Felix Elsner, Beauftragter für Innovation und Technologie, Tel. 0371/5364-310, E-Mail:
  • Torsten Gerlach, Beauftragter für Innovation und Technologie, Tel. 0371/5364-311, E-Mail:

20.09.2022