Miteinander füreinander: Mit gutem Beispiel voran

CSR-Preis für gesellschaftlich engagierte Unternehmen und Nachhaltigkeit

Der Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“ ist ein bundesweiter Preis für gesellschaftliches Engagement und Verantwortungsübernahme von Unternehmen. Mitmachen kann jedes Unternehmen, das sich gesellschaftlich engagiert und Nachhaltigkeit mitdenkt – ob in einzelnen Projekten oder in Kooperationen, Vereinen, Initiativen, im Rahmen seiner Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) oder als Geschäftsmodell. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Anpacken von gesellschaftlichen Herausforderungen Besonderes Augenmerk gilt den Impulsen, die für Andere davon ausgehen können.

Von der Bewältigung aktueller Herausforderungen hängt die Zukunft der nächsten Generationen und somit der Gesellschaft ab. Unternehmen positionieren sich zunehmend und entwickeln Projekte und Geschäftsmodelle, die eine positive Wirkung auf die Gesellschaft haben. Die Themen sind vielfältig: Bildung und Ausbildung von jungen Menschen, Bekämpfung sozialer Ungleichheit, Umwelt- und Klimaschutz, Integration und Inklusion, lebenswerte Wohnräume, Vereinbarkeit von Beruf und privatem Leben, Kultur oder nachhaltige Mobilität.

Die Partner zeichnen Unternehmen in vier Kategorien aus:

  • Engagierte Unternehmen (klein)
  • Engagierte Unternehmen (groß)

In diesen beiden Kategorien sind kleine und größere Unternehmen aufgerufen, die mit Initiativen und Projekten über das Kerngeschäft hinaus einen gesellschaftlichen Mehrwert leisten.

  • Engagiertes Handwerk: Das Handwerk ist stark regional verwurzelt und trägt somit bedeutend zur regionalen Entwicklung bei. Hierbei kann ein besonderer gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen werden.
  • Jung und Innovativ: In dieser Kategorie werden Start-ups, junge Gründer oder Nachfolger in Familienunternehmen gesucht, die neue Wege gehen und innovative Formen der Verantwortungsübernahme in Zeiten fortschreitender Globalisierung und Digitalisierung entwickeln.

Ab sofort und bis zum 31. Januar 2020 können sich Unternehmen mit ihrem gesellschaftlichen Engagement unter www.mein-gutes-beispiel.de oder www.mgb20.de bewerben.

 

Unterstützung bei Ihrer Bewerbung sowie Beratung beim Aufbau Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie  erhalten Sie in der Handwerkskammer Chemnitz bei Steffi Schönherr, Beauftragte für Innovation und Technologie, Tel. 0371 5364-240, E-Mail: .

 

Tipp Nachhaltigkeitsmotor Handwerk: Broschüre mit Selbstcheck unter https://www.hwk-chemnitz.de/betriebsfuehrung/umwelt-und-energie/nachhaltigkeit-im-handwerk/

 

Alle News | Archiv