Das Bild zeigt einen Mann und eine Frau in einer Beratungssituation.
Header-AdobeStock-C-contrastwerkstatt

Handwerkspolitik

Was tun wir auf europäischer Ebene

Die Handwerkskammer Chemnitz unterhält gemeinsam mit der Handwerkskammer Dresden und dem ZDH ein Verbindungsbüro in Brüssel. In regelmäßigen Telefonkonferenzen wird über die aktuellen politischen Vorhaben der Europäischen Union informiert. Der Informationsaustausch ermöglicht ein zeitnahes Agieren zu europäischen Gesetzesinitiativen, die für das Handwerk von besonderer Bedeutung sind.

Leiter des Verbindungsreferates ist Richard Breuer. Er hält den engen Kontakt zu EU-Abgeordneten und Vertretern der europäischen Institutionen und vertritt vor Ort die Interessen des sächsischen Handwerks.

Aktuelle Themen sind:

  • EU-Transparenzinitiative und die damit einhergehende Evaluierung der reglementierten Berufe in Europa
  • Freihandelsabkommen der EU mit Drittstaaten
  • EU-Binnenmarktstrategie