Das Bild zeigt einen Mann, der zuversichtlich in Richtung Kamera sieht. Es ist der Slogan
HWK Chemnitz

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter nach DSGVO

Verantwortlich für die Einhaltung des Datenschutzes in Betrieben und Unternehmen ist insbesondere der jeweilige Inhaber oder der Geschäftsführer der Firma. Sollte ein Handwerksbetrieb gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, so kann dies zunächst erhebliche Auswirkungen auf das äußere Erscheinungsbild des Betriebs sowie die entsprechende Vertrauenswürdigkeit haben. Nach der DSGVO drohen Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des Jahresumsatzes. In diesem Zertifikatslehrgang erfahren Sie, wie datenschutzrechtliche Vorgänge konkret zu analysieren sind, um den technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen der beruflichen Praxis gerecht zu werden. Die Inhalte orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen. Hinweis: Das Seminar kann als Nachweis der Fachkunde als Datenschutzbeauftragter gegenüber den Aufsichtsbehörden (gemäß Art. 37 (5) Datenschutzgrundverordnung) dienen.

Zielgruppe

Unternehmen in denen mehr als neun Personen regelmäßig mit automatisierter Datenerhebung,
-verarbeitung oder -nutzung beschäftigt werden.
Zukünftige oder bereits bestellte betriebliche bzw. externe Datenschutzbeauftragte,
(Geschäftsführer können nicht zum DSB bestellt werden, selbstverständlich können GF zur rechtlichen Absicherung ihres Verantwortungsbereiches an der Weiterbildung teilzunehmen)

Inhalte

Einführung und Überblick über das Datenschutzrecht

  • Grundlagen des Datenschutzes
  • Probleme in der Praxis
  • Anforderungen an den Datenschutz
  • Datenschutzprobleme durch Mitarbeiter

Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

  • Zielsetzung
  • Erwägungsgründe
  • Rechtsgrundlagen
  • Probleme in der Praxis

Bundesdatenschutzgesetz - Neu

  • Zielsetzung und Begriffsbestimmungen des BDSG-neu
  • Rechtsgrundlagen
  • Bereichsspezifischer Datenschutz
  • Sozialdatenschutz
  • Arbeitnehmerdatenschutz
  • Datenschutz bei TK Anlagen, Videoüberwachung
  • Datenschutz bei der Telearbeit
  • EU-Recht/Bundesrecht

Datenschutzbeauftragten

  • Funktion
  • Bestellung
  • Operative Aufgaben
  • Rechte und Pflichten
  • Kontrolle
  • Haftung
  • Hilfsmittel und Informationsquellen

Organisation von Datenschutz und Datensicherheit im Unternehmen

  • Datenverschlüsselung
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Datenschutz-Folgeabschätzung

Entwicklung, Auswahl und Integration technischer Sicherheitskonzepte

  • Schutzmaßnahmen im Rahmen des IT-Grundschutzhandbuchs

Betriebsindividueller Ablauf zur Herstellung der Basissicherheit im Unternehmen

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab und Sie erhalten das Abschlusszertifikat der
Handwerkskammer Chemnitz.

Abschluss

Zertifikat der Handwerkskammer Chemnitz

Termine

Vollzeit - 09. Oktober 2020 in Chemnitz

online anmelden Es sind noch Plätze verfügbar.

Bemerkung

freitags,12.00 - 20.30 Uhr und samstags, 08.00 - 16.00 Uhr

Dauer

18 Unterrichtseinheiten

Termin

Start: 09. Oktober 2020,
Ende: 10. Oktober 2020

Ort

Chemnitz

Details ein-/ausblenden

Gebühr

495,00 €

Kontakt

Beratungsstandort Chemnitz

Birgit Stürzbecher
Telefon 0371 5364-187
Fax 0371 5364-516

Vollzeit - 19. März 2021 in Chemnitz

online anmelden Es sind noch Plätze verfügbar.

Bemerkung

freitags, 12.00 - 20.30 Uhr und samstags, 08.00 - 16.00 Uhr

Dauer

18 Unterrichtseinheiten

Termin

Start: 19. März 2021,
Ende: 20. März 2021

Ort

Chemnitz

Details ein-/ausblenden

Gebühr

495,00 €

Kontakt

Beratungsstandort Chemnitz

Birgit Stürzbecher
Telefon 0371 5364-187
Fax 0371 5364-516

Vollzeit - 17. September 2021 in Chemnitz

online anmelden Es sind noch Plätze verfügbar.

Bemerkung

freitags, 12.00 - 20.30 Uhr und samstags, 08.00 - 16.00 Uhr

Dauer

18 Unterrichtseinheiten

Termin

Start: 17. September 2021,
Ende: 18. September 2021

Ort

Chemnitz

Details ein-/ausblenden

Gebühr

495,00 €

Kontakt

Beratungsstandort Chemnitz

Birgit Stürzbecher
Telefon 0371 5364-187
Fax 0371 5364-516

zurück