HWK-Chemnitz /  Weiterbildung /  Projekte / Handwerk & Hochschule

Lehre UND Studium? – Im Handwerk geht das!

Der Triathlon zur Traumkarriere –  in nur fünf Jahren!

Bereits seit 2014 können Abiturienten einen neuen Weg im Bereich der technischen Ausbildung gehen: Die Westsächsische Hochschule Zwickau und die Handwerkskammer Chemnitz vereinen drei Ausbildungsformen in den Bereichen Elektrotechnik oder Gebäude-, Energie- und Klimatechnik.

 

In fünf Jahren erlangst Du drei hochwertige Abschlüsse:
Gesellenbrief, Meisterabschluss sowie das Zeugnis als Diplomingenieur/in
und sparst damit – gegenüber der einzelnen Absolvierung – mindestens 3 Jahre.  

 

Die Vorteile für Studierende

  • Vielfältige Berufschancen

Durch die Kombination von praktischem Können und theoretischem Wissen stehen Dir die vielfältigsten Handlungsfelder in Unternehmen offen.

  • Verkürzte Ausbildungsdauer

In fünf Jahren hast Du sowohl einen Berufs- als auch einen Meister- und Studienabschluss.

  • Finanzielle Förderung

Während Deiner Ausbildung erhältst Du eine Ausbildungsvergütung. Die Höhe der monatlichen Zuwendungen und die genauen Konditionen unterscheiden sich je nach einstellendem Unternehmen.

Die Meister-Ausbildung kann durch die Leistungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) gefördert werden. Die Förderung umfasst Leistungen für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren und setzt sich aus Zuschüssen und Darlehensanteilen zusammen. Nähere Infos dazu findest du hier.

Die Vorteile für Unternehmen

  • Qualifizierte Beschäftigte

Duale Studiengänge helfen Ihnen, Ihren zukünftigen Bedarf an Fach- und Führungskräften zu decken.

  • Wissenstransfer ins Unternehmen

Die dual Studierenden verknüpfen das Know-How der Hochschule mit der Praxis des Berufsalltags.

  • Unternehmensbindung

Studierende entwickeln von Anfang an eine enge Bindung an ihr Unternehmen.

Zielgruppe

  • Abiturienten
  • Jugendliche mit Fachhochschulreife

Wichtig sind eine hohe Motivation, Leistungsfähigkeit, Engagement und Bereitschaft zum „Mit-Anpacken“.

Ablauf

Du beginnst im Herbst mit dem neuen Schuljahr Deine duale Berufsausbildung zum Elektroniker oder Anlagenmechaniker (SHK). Neben Deiner Arbeit im Unternehmen besuchst Du die Berufsschule für das 2. und 3. Lehrjahr. Außerdem nimmst Du an der überbetrieblichen Lehrunterweisung in der Handwerkskammer Chemnitz teil. Zum Ende des Jahres absolvierst Du Dine Zwischenprüfung. Ab dem zweiten Jahr startest Du mit dem Studium an der Westsächsischen Hochschule Zwickau in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Gebäude-, Energie- und Klimatechnik. Dann bist Du nur noch einen Tag in der Woche und in den Semesterferien im Unternehmen.  Ab dem dritten Ausbildungsjahr beginnt an der Handwerkskammer Chemnitz ausbildungsbegleitend die Meisterausbildung im Elektrotechniker- bzw. Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk in allen vier Teilen.

Im Rahmen dieser Qualifizierung gilt es, drei Meilensteine zu meistern: im 3. Jahr die Gesellenprüfung, im 5. Jahr die Meisterprüfung und abschließend das Diplomprojekt.

Weitere Informationen zu den Studiengängen

Elektrotechnik

Gebäude-, Energie- und Klimatechnik

Bewerbung

Du musst Dich unabhängig voneinander sowohl an der Hochschule bewerben als auch einen bei der Handwerkskammer registrierten Ausbildungsvertrag haben.

Die Handwerkskammer Chemnitz unterstützt bei der Ausbildungsplatzsuche bzw. Vermittlung geeigneter Auszubildender und berät zu diesem Ausbildungsmodell.

Lehrstellen findest du in unserer Lehrstellenbörse.

Bewerbung für die Zulassung zum Studium

Der Antrag auf Zulassung zum Studium (Zulassungsantrag) kann online gestellt werden:

https://www.fh-zwickau.de/studieninteressenten/bewerbung/

Bewerbungsfrist: bis zum 31.8. des Jahres des gewünschten Studienbeginns