Es sind Hände zu sehen, die Holz an einer Hobelbank bearbeiten.
Adobe-Stock-C-Photographee-eu

Ausbildungsvertrag online erstellen

Unter dem nachfolgenden Link können Sie den Ausbildungsvertrag online erfassen und im Anschluss ausdrucken. Ein Assistent begleitet und leitet Sie durch das Programm, so dass Sie nichts vergessen.
Achten Sie bitte darauf, dass alle markierten Felder Pflichtfelder sind. Der Vertrag kann nur dann ausgedruckt werden, wenn alle diese Felder ausgefüllt wurden.

 

Ausbildungsvertrag online ausfüllen

 

Beachten Sie bitte unsere Informationen zur Datenerhebung für den Auszubildenden sowie die  Informationen zur Datenerhebung für den Ausbildungsbetrieb.

Für die Information zur Datenerhebung des Ausbildungsbetriebes an den Auszubildenden bei Abschluss des Ausbildungsvertrages können Sie gern unser Muster nutzen.

Beachten Sie bitte die nachfolgende Information zur Mindestausbildungvergütung:

Die nun gesetzlich festgelegte Mindestausbildungsvergütung ist die Untergrenze für die Angemessenheit der Ausbildungsvergütung. Sie gilt für alle Ausbildungsverhältnisse, die ab dem 01.01.2020 beginnen.
Ausnahme: Eine Unterschreitung der Mindestausbildungsvergütung ist nur bei betrieblicher Tarifbindung an einen Tarifvertrag, der eine geringere Ausbildungsvergütung vorsieht, möglich.
Die betriebliche Tarifbindung entsteht ausschließlich durch Mitgliedschaft in der tarifschließenden Organisation, d.h. einer Handwerksinnung bzw. dem jeweiligen Fachverband. Hierbei ist der Tarifvertrag vollständig anzuwenden und nicht nur die (niedrigere) Ausbildungsvergütung.

Es gelten die nachfolgenden Mindestausbildungsvergütungssätze bis 2023:

Beginn der Ausbildung

1. Lehrjahr

2. Lehrjahr

3. Lehrjahr

4. Lehrjahr

Jahr 2020

515,00 €

607,70 €

695,25 €

721,00 €

Jahr 2021

550,00 €

649,00 €

742,50 €

770,00 €

Jahr 2022

585,00 €

690,30 €

789,75 €

819,00 €

Jahr 2023

620,00 €

731,60 €

837,00 €

868,00 €

Zu berücksichtigen ist, dass der Auszubildende grundsätzlich immer in der Jahrgangsgruppenzeile der abgebildeten Tabelle bleibt. Das heißt, wer im Jahr 2020 seine Berufsausbildung beginnt, hat demnach im zweiten Ausbildungsjahr einen Anspruch auf eine Mindestausbildungsvergütung von brutto 607,70 Euro pro Monat. Ab 2024 gilt die jährliche Festsetzung eines gerundeten Sockelbetrags für das 1. Ausbildungsjahr per Bundesrechtsverordnung.
Die Grundlage einer betrieblichen Tarifbindung ist im Ausbildungsvertrag zu erfassen (Benennung des Tarifvertrages und dessen Laufzeit).
Höhere tarifliche Ausbildungsvergütungen bleiben unberührt.

 

  • Muster eines Ausbildungsvertrages

    Muster eines Ausbildungsvertrages

    Zur Orientierung stellen wir Ihnen gern einen Musterausbildungsvertrag zur Verfügung.

  • Tarifliche Informationen

    Tarifliche Informationen

    Hinweise auf Ausbildungsentgelte finden Sie unter www.arbeit.sachsen.de.
    Wählen sie bitte auf dieser Seite die Rubrik "Tarifdaten nach Branchen" und wählen Ihre Branche.

    Beachten Sie auch unsere Hinweise zur Mindestausbildungsvergütung.

     

    Fragen beantworten Ihnen gern die Mitarbeiterinnen der Lehrlingsrolle.

  • Ausbildungsordnung und betrieblicher Ausbildungsplan

    Ausbildungsordnung und betrieblicher Ausbildungsplan

    Für jeden anerkannten Ausbildungsberuf gibt es eine Ausbildungsverordnung. Diese legt unter anderen die Berufsbezeichnung, die Ausbildungsdauer, den Inhalt sowie die durchzuführenden Prüfungen fest.

    Die Ausbildungsverordnung für Ihren Ausbildungsberuf finden Sie auf den Internetseiten des Bundesinstitutes für Berufliche Bildung (BIBB). Über die Berufsuche erhalten Sie den Zugriff auf die jeweilige Ausbildungsverordnung.

    Grundlage für den zu erstellenden betrieblichen Ausbildungsplan bildet der in der Ausbildungsverordnung enthaltene  Ausbildungsrahmenplan. Dieser betriebliche Ausbildungsplan ist als Anlage des Ausbildungsvertrages  mit einzureichen. Beim Ausfüllen des Online-Ausbildungsvertrages wird hierfür das Formblatt "Betrieblicher Ausbildungsplan - Sachliche und zeitliche Gliederung der Berufsausbildung" generiert.
     

    Fragen beantworten Ihnen gern die Mitarbeiterinnen der Lehrlingsrolle.

  • Blockpläne

    Blockpläne

     

    Die Beschulung der Auszubildenden findet an den Beruflichen Schulzentren oft in einer sogenannten Blockbeschulung statt. Hier finden Sie die Blockpläne ausgewählter Handwerksberufe für die Ausbildungsjahre 2019/2020 und 2020/2021.

    Informieren Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Beruflichen Schulzentrum über den  angewandten Blockplan und die konkrete Klasseneinteilung.

     

     

     

  • Kosten auswärtiger Unterbringung - Berufsschule

    Kosten auswärtiger Unterbringung - Berufsschule

    Auszubildende können für die auswärtige Unterbringung zum Zweck des Berufsschulunterrichts unter bestimmten Voraussetzungen eine finanzielle Unterstützung erhalten. Hierfür hat der Freistaat Sachsen eine "Sächsische Schülerunterbringungsleistungsverordnung" erlassen und eine Informationsseite bereitgestellt.