Zwei Personen betrachten eine Bauzeichnung.
shutterstock-C-Pressmaster

Meisterschule für die Meister von morgen

Als Fachmann des Gewerkes mit fundierten Kenntnissen in den Bereichen Personal, Marketing und Betriebswirtschaft sind Meister des Handwerks Allrounder im Unternehmen. Mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung übernehmen Meister anspruchsvolle Aufgaben im Betrieb. Sei es als Firmeninhaber, angestellter Geschäftsführer, Vorarbeiter oder Leiter eines Betriebsbereichs – Meister sind direkt mitverantwortlich für das Erreichen der Unternehmensziele. Mit der AdA-Berechtigung in der Tasche, bilden sie zudem Lehrlinge aus. Solche Fach- und Führungskräfte braucht das Handwerk!

Genug Gründe, um Meister seines Handwerks zu werden!

  • Qualität aus Meisterhand -  international anerkannt
  • Meister sind Profis in Ihrem Fach - mit Know-how in Unternehmensführung und  Ausbildung
  • Ihr eigener Chef! - ob Neugründung oder Geschäftsübernahme
  • Der Meister bietet die Basis für ein weiterführendes Studium, auch ohne Abitur
  • Der Meisterbrief - als Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft

Ihr Weg zum Meisterbrief

  • Individuelle Beratung

    Individuelle Beratung

    • Sie möchten wissen, was es mit der Meisterausbildung auf sich hat?
    • Wie ist der Ablauf, die Prüfung , der zeitliche und finanzielle Aufwand?
    • Ist eine Ausbildung parallel zur Arbeit an zwei Tagen in der Woche oder lieber eine Vollzeitausbildung von Montag bis Freitag der bessere Weg?
    • Wie kann die Ausbildung durch Fördermittel finanziert werden?

    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, telefonisch, per E-Mail, Fax oder Post. Wir rufen zurück und vereinbaren einen individuellen Beratungstermin, bei uns vor Ort oder auch bei Ihnen.

    Als Meisterschüler stehen Sie im Vordergrund - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Sie gern und können auf viele Jahre Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Meisterkursen zurückgreifen. Vom ersten Kontakt bis zu dem Moment, an dem Sie Ihren Meisterbrief in der Hand halten, stehen wir an Ihrer Seite.

  • Finanzierung des Meisterstudiums

    Finanzierung des Meisterstudiums

    Eine Entscheidung für ein Meisterstudium ist eine wegweisende Entscheidung für die eigene Zukunft. Doch ein Meisterstudium kostet  Zeit, Kraft und Ausdauer sowie Geld.
    Neben den eigentlichen Lehrgangskosten fallen unter anderem noch Prüfungsgebühren und Kosten für private Lernmittel an.

    Verschiedene Förderprogramme ermöglichen Ihnen, die Kosten für Sie deutlich zu reduzieren, sofern die jeweiligen Fördervoraussetzungen für Sie zutreffen. Ob Aufstiegs-BAföG, Weiterbildungsscheck, Bildungsprämie, Bildungsgutschein oder Fördermöglichkeiten für Soldaten – Wir beraten Sie zu der für Sie passenden Fördervariante. Sprechen Sie uns an!

  • Meisterkurse Fachpraxis und Fachtheorie (Teile I/II)

    Meisterkurse Fachpraxis und Fachtheorie (Teile I/II)

    Die Handwerkskammer Chemnitz bietet die Meisterausbildung in über 20 Handwerksberufen an.

    Die Meistervorbereitungslehrgänge Teile I/II bereiten Sie auf die fachpraktischen und fachtheoretischen Prüfungen vor. Der Inhalt richtet sich nach den jeweils geltenden Prüfungsordnungen, den Rahmenlehrplänen und nicht zuletzt nach den praktischen Erfahrungen der Dozenten und Ausbilder.

    Für Fragen zu den Inhalten und Abläufen der jeweiligen Meisterlehrgänge stehen wir zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

  • Meisterkurse Betriebswirtschaft und Pädagogik (Teile III/IV)

    Meisterkurse Betriebswirtschaft und Pädagogik (Teile III/IV)

    Die Teile III und IV der Meisterausbildung werden an der Handwerkskammer Chemnitz als eigenständige Fortbildungslehrgänge durchgeführt.

    • Der „Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ bereitet auf die betriebswirtschaftlich/rechtliche Prüfung vor.
    • Mit dem Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ werden berufs- und arbeitspädagogische Inhalte vermittelt und auf die Prüfung vorbereitet.

    Der Vorteil ist, neben dem Meisterbrief erwerben Sie zwei zusätzliche anerkannte Fortbildungsabschlüsse. Weitere Informationen erhalten Sie von unseren Mitarbeitern. Sprechen Sie uns an!

  • Prüfung

    Prüfung

    Die Meistervorbereitungslehrgänge Teile I und II sowie die Fortbildungslehrgänge „Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“ und „Ausbildung der Ausbilder“ bereiten Sie auf die entsprechenden Prüfungen vor.

    Damit Sie jedoch an den Prüfungen teilnehmen dürfen, sind bestimmte Voraussetzungen vorher zu erfüllen.

    Aus diesem Grund müssen Sie sich zu den Prüfungen anmelden und nachweisen, dass Sie die erforderlichen Bedingungen erfüllen.

  • Meisterbrief

    Meisterbrief

    • Der sogenannte „Taschenmeisterbrief“ und das Meisterprüfungszeugnis werden nach Bestehen aller vier Teile der Meisterprüfung ausgestellt.
    • Zur alljährlich stattfindenden Meisterfeier der Handwerkskammer Chemnitz erhalten Sie im Rahmen der Festveranstaltung Ihre Schmuckurkunde im Format A3.
    • Einen Schmuckmeisterbrief im Format DIN A2 mit Goldprägedruck können Sie für die Präsentation Ihres Meisterabschlusses in Ihrem Betrieb zusätzlich kostenpflichtig erwerben.

    Hierfür nutzen Sie unser Bestellformular.

Unser Tipp: Die Teile der Meisterausbildung können in beliebiger Reihenfolge abgelegt werden. Wir empfehlen jedoch mit beiden Kursen für die Teile III und IV zu beginnen. Denn dort werden die Grundlagen für das Verständnis der Inhalte in den Meisterkursen Teile I/II gelegt.“

                                                                                                                                                                                                                                                                         Frank Haferkorn, Leiter Lehrgangs- und Kurswesen

Nächste Meisterkurse Teile I/II