Auf dem Bild ist ein Mann mit Schutzbrille und Arbeitsschutzhandschuhen in einer Werkstatt abgebildet, der ein Stück Holz in der Hand hält und dieses hinsichtlich seiner Beschaffenheit prüft. Im Hintergrund sind verschwommen zwei weitere Männer im Gespräch erkennbar.
Header-iStock-C-Geber86

Existenzgründung

Sie haben Interesse, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen? Ein mutiger Schritt und - mit guter Vorbereitung - ein richtiger Schritt! Wir brauchen erfolgreiche Gründerinnen und Gründer, Unternehmerinnen und Unternehmer. Mit Ihrer Risikobereitschaft und Wettbewerbsfreude, Ihrem Ideenreichtum und Unternehmergeist sind Sie Rückgrat und Motor der Wirtschaft.

Kleine und mittelständische Unternehmer tragen einen wesentlichen Anteil am Gesamtumsatz, an der Wertschöpfung der Wirtschaft Sachsens. Mit volkswirtschaftlich und gesellschaftlich großer Bedeutung sind sie Arbeitgeber für Tausende von Beschäftigten und stellen zukunftsorientiert eine Vielzahl von Ausbildungsplätzen bereit.

Die Gründung oder Übernahme eines eigenen Handwerksbetriebes stellt an den Einzelnen hohe persönliche Anforderungen, setzt fachliche Qualifikation und praktische Berufserfahrung voraus. Weiterhin lässt sich eine erfolgreiche Existenz nur aufbauen, wenn der Unternehmensgründer hohen psychischen und physischen Belastungen gewachsen ist.

Wir begleiten Sie

Das Beraterteam der betriebswirtschaftlichen Beratung Ihrer Handwerkskammer Chemnitz unterstützt Sie zur erfolgreichen Umsetzung Ihres Vorhabens in allen Themenbereichen.

  • Businessplan/Unternehmenskonzept
  • Umsatz- und Ertragsvorschau
  • Ausübungsberechtigungen der Tätigkeit (Handwerksrecht)
  • Rechtsformwahl
  • Finanzierung, Kostenrechnung und Kalkulation
  • Personalmanagement
Betriebsnachfolge

Bitte klicken Sie hier um das Video zu starten.

Die Gründung eines Handwerksbetriebs ist für den Handwerker eine große Herausforderung und kann schnell komplex werden: Gefragt sind betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse sowie der Nachweis von Handlungskompetenz und unternehmerischer Qualifikation.

Handwerksbetriebe müssen markt-, kunden- und kostenorientiert denken und handeln, um sich erfolgreich am Markt zu behaupten. Die richtige Geschäftsidee, Ihre persönlichen Voraussetzungen wie Ihr fachliches Können, der Rückhalt in Ihrer Familie gehören ebenso wie das entsprechende Know-How in Sachen Kostenrechnung, Finanzierung, Marketing und Personalführung dazu.

Die Betriebsberatung hilft Ihnen die Hürden der Gründung zu meistern – vereinbaren Sie ihren individuellen Beratungstermin!

Themenfelder zur Existenzgründung

  • Formen der Gründung

    Formen der Gründung

    Neben einer Neugründung, die den Vorteil aber auch den Zwang zur Ausgestaltung der eigenen Vorstellungen mit sich bringt, gibt es auch die Möglichkeit einer Unternehmensübernahme Unternehmenspacht oder einer Beteiligung.

    Weitere Informationen zum Thema: Formen der Gründung

     

     

  • Businessplan / Rentabilitätsvorschau

    Businessplan / Rentabilitätsvorschau

    Vor der Existenzgründung sollten Sie ein schlüssiges Unternehmenskonzept - den Businessplan - erarbeiten. Hierzu gehören auch Finanzrechnungen wie Rentabilitätsplanung, Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplanung oder Liquiditätsplanung. Der Businessplan zeigt, dass das Vorhaben durchdacht ist, auf mögliche Risiken geprüft wurde und welche Erfolgsaussichten bestehen. Nur mit einem nachvollziehbaren Businessplan werden Sie die Bank und Fördermittelgeber überzeugen, dass eine Unterstützung Ihres Vorhabens sinnvoll ist.

    Weitere Informationen zum Thema: Businessplan und Rentabiltätsrechnung

  • Kapitalbedarf und Finanzierung

    Kapitalbedarf und Finanzierung

    Der Kapitalbedarf zur Unternehmensgründung ist der Betrag an finanziellen Mitteln, den Sie benötigen, um mit Ihrem Unternehmen zu starten und die erste Aufbauphase zu überstehen. Das Kapital setzen Sie ein für das Anlagevermögen, für das Umlaufvermögen und Gründungskosten. Der Mix der Herkunftsmöglichkeiten für dieses notwendige Kapital nennt sich Finanzierungsplan und kann aus Eigenkapital, Beteiligungen, Krediten, Zuschüsse/Zulagen oder Leasing/Mietkauf bestehen.

    Weitere Informationen zum Thema: Kapitalbedarf und Finanzierung

  • Personal

    Personal

    Früher oder später stellt sich auch bei einem neu gegründeten Handwerksbetrieb die Frage nach der Einstellung von Personal. Zu Beginn sind in manchen Wirtschaftszweigen und Unternehmensgrößen sämtliche Arbeiten vom Unternehmer allein zu erledigen. Auch wenn Sie als Unternehmer besonders tatkräftig und engagiert arbeiten, können Sie auf Dauer nicht die Leistung mehrerer Personen erbringen. In der Startphase erhalten Unternehmer häufig Hilfestellung von Familienangehörigen oder Bekannten. Wenn Sie aber an Spitzenzeiten in der Produktion oder an das Einhalten von Lieferterminen denken, dürfte die Notwendigkeit der Beschäftigung von Mitarbeitern, je nach Leistungsumfang, deutlicher werden. Hierbei sind die folgenden Themen zu beachten:

    • Sozialversicherung
    • Berufsgenossenschaft
    • Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (SOKA-BAU)
    • Lohnfortzahlung in Klein- und Mittelbetrieben

    Auf der nachfolgenden Seite erhalten Sie weitere Informationen zum Themengebiet Personal.

  • Steuerliche Gesichtspunkte

    Steuerliche Gesichtspunkte

    Der Sprung in die Selbständigkeit ist mit einer Vielzahl von Anforderungen hinsichtlich der Steuerpflichten verbunden. Die wesentlichen Information haben wir für Sie zusammengefasst: Steuerliche Gesichtspunkte

    Kontaktieren Sie Ihren regionalen Betriebsberater - in einem persönlichen Gespräch erörtert er mit Ihnen den "Steuerdschungel".

     

  • Rechtsform und Versicherungsfragen

    Rechtsform und Versicherungsfragen

    Auch die Auseinandersetzung mit den Fragen nach der Rechtsform und die Beachtung versicherungsrechtlicher Themen hat einen Einfluss auf Ihr Unternehmen. Wir möchten Sie hier detaillierter dazu informieren.

     

    Weitere Informationen zu dem Thema: Rechtsform und Versicherung

Weitere Erstinformationen finden Sie auch auf dem Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Das Existenzgründungsportal bündelt Hintergrundinformationen, Online-Tools, Lernprogramme und weitere Praxishilfen rund um das Thema „Existenzgründung“. Außerdem stellt das Portal ein breites Spektrum an Publikationen für Existenzgründungen zum Download bereit (z. B. die BMWi-GründerZeiten). Diese Schriftenreihe bietet Informationen, Tipps und Hilfen zu verschiedenen Schwerpunkten rund um die Gründungsvorbereitung und Unternehmensführung.

Die Beratung der Handwerkskammer Chemnitz wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.