Das Bild zeigt eine Ausbildungssituation in der Friseurausbildung. Ein Auszubildender bearbeitet mit Scherre un Kamm einen Übungskopf. Übungsköpfe kommen in der Ausbildung im ersten und zweiten Lehrjahr zum Tragen, bevor die Auszubildenden über ausreichend Grundlagen und Fertigkeiten verfügen um an richtigen Kunden die Haare zu schneiden.
S. Paul HWK Chemnitz

Fachbereich Friseur

Was machen wir?

Friseure und ihr handwerkliches Geschick sind mehr als nur „Haareschneiden“. Ob Steckfrisuren, Schnitt- oder Färbetechniken, es ist eine Kombination aus Kreativität und fachlicher Kompetenz. Es gibt kaum einen Handwerksberuf, der so sehr Trendsetter ist wie dieser. Umso wichtiger ist ein breit gefächertes Fachwissen auf höchstem Niveau.

Der Fachbereich Friseur ist Ihr Partner für die Aus- und Weiterbildung im Friseurhandwerk. Unser Dozententeam besteht aus hoch kompetenten und erfahrenen Friseurmeister/-innen aus der Region. Sie führen die Überbetriebliche Lehrunterweisung (ÜLU) und die Meisterschule für das Friseurhandwerk an unserem Standort in Plauen durch.

Kernstück der Aus- und Weiterbildung bildet die Friseurwerkstatt. Hier werden die Kursteilnehmer anhand fallbezogener Aufgaben mit realitätsnahen Situationen des Arbeitsalltages im Salon konfrontiert. Dabei werden Fachthemen, wie z. B. die Kundenberatung, die Haar- und Hautbeurteilung, die Methoden der Haarpflege und Frisurengestaltung praktisch trainiert und eingeübt. 

 

Blick in die Fachwerkstatt

Friseurwerkstatt

Ausbildungsfläche: 120 qm

Standort: Plauen

Fachliche Schwerpunkte:

  • Methoden der Haarpflege und Frisurengestaltung, Kurz- und Langhaar-Design, Colorationstechniken am Haar
  • Herren- und Damenhaarschnitttechniken
  • Kundenberatung, Entwerfen von Frisuren und Make-up

Kompetenzbereich Naturfriseur

Den Kompetenzbereich Naturfriseur haben wir neu geschaffen. Der Naturfriseur richtet sich mit seinen Dienstleistungen gezielt an gesundheits- und umweltbewusste Menschen. Naturfriseure ermöglichen ihren Kunden, die eigene Persönlichkeit in Verbindung mit einem ganzheitlichen Behandlungskonzept, basierend auf Naturprodukten, zu unterstreichen. Auch für Fachkräfte des Friseurhandwerks, die beruflich bedingte gesundheitliche Probleme (z. B. bei Haut- oder Atemwegserkrankungen) haben, eröffnen sich durch diese Weiterbildung neue Perspektiven in ihrem Beruf.

Der Fortbildungskurs zum Naturfriseur besteht insgesamt aus 7 Modulen. Alle Module sind dabei einzeln buchbar.

  • Modul I: Das Haar
  • Modul II: Die Haut
  • Modul III: Bewusste Ernährung
  • Modul IV: Energetische Kopfmassage
  • Modul V: Pflanzenhaarfarbe
  • Modul VI: Energetischer Haarschnitt
  • Modul VII: Beratungs- und Salonmanagement

Sie werden in kleinen Gruppen ganz individuell und persönlich unterrichtet. Sie heben sich durch diese Qualifizierung von der „Masse“ ab und erlangen eine ganzheitliche Sichtweise auf Ihre Kunden. Sie werden in die Lage sein, Haar- und Hautprobleme Ihrer Kunden zu analysieren, diese zu behandeln und somit Wohlbefinden und inneres Gleichgewicht zu vermitteln.

Durch Giftstoffe in Haar- und Hautkosmetik gab es einen Anstieg der Allergieerkrankungen, Hautekzeme und Unverträglichkeiten. Bei mir hatte es zur Folge, dass ich Atemswegsprobleme im Umgang mit Chemikalien und Aerosolen in unserem Salon bekam. Ich wollte jedoch meinen Beruf gern weiter ausüben, dafür mach ich ihn viel zu gerne.

Antje Kretzschmar, Friseurmeisterin

Weitere Informationen zu den Kursen erhalten Sie in unserem Bildungsprogramm.

gefördert durch